Veranstaltungen  

04.03.2019 Rosenmontagsparty

   

Anmeldung  

   

TSV Staffelbach AH : RSC AH 5:6 (2:2)

TSV Staffelbach AH : RSC AH 5:6 (2:2) 07.06.2014

Nach vier ausgefallen Spielen hatten die RSCler endlich mal wieder die Möglichkeit gegen den Nachbarn aus Staffelbach ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei hochsommerlichen Temperaturen sahen sie sich einer Mannschaft gegenüber, der die Bezeichnung „Alte Herren“ in keinster Weise gerecht war, da die Staffelbacher mit mindestens drei zu jungen Spielern auftraten.

Trotzdem war der RSC in den ersten 20 Minuten spielbestimmend und ging bereits in der 5. Minute nach einem beherzten 20 Meter-Schuss von Werner Hummel aus halbrechter Position mit 0:1 in Führung. Nach dieser gut gestalteten Anfangsphase ging der Spielfluss für kurze Zeit verloren. Als Konsequenz fingen sich die Oberhaider zwei Gegentreffer ein.

Ein steil nach vorn ausgeführter Freistoß von Frank Görtler auf Jakob Then verwandelte dieser in der 35. Minute zum 2:2 Halbzeitstand.

Nach der Pause entstand dann, durch mache Entscheidungen des Schiedsrichters beeinflusst, unnötige Hektik, die besonders den RSC aus dem Spielfluss brachte. Aufgrund des Einsatzes der jüngeren TSV-Spieler und einer Menge nicht genutzte Torchancen musste der RSC den 4:2 Rückstand hinnehmen. Stefan Köhler spielte, trotz Rippenanbruchs nach einem rüden Einsatz des TSV-Torhüters weiter und zeigte, wie im Folgenden beschrieben, noch eine außergewöhnliche Leistung.

Den Anschlusstreffer in der 50 Minute erzielte er in Abstaubermanier nach einem zu kurz abgewehrten Torschuss von Marco Stark. 10 Minuten später verwandelte Stefan Köhler einen Handelfmeter zum 4:4. Werner Hummel wurde in der 65. Minute von Johannes Lichtenwald am Strafraum angespielt und schloss mit einem unhaltbaren Schuss zum vielumjubelten Führungstreffer ab.

Die Krönung seiner Leistung erreichte Stefan Köhler in der 70 Minute, als er sich mit einer hervorragenden Einzelleistung bis in den 5 Meter-Raum durchtankte und überlegt von rechts zum 4:6 einnetzte.

Aufgrund dieser dann doch sicheren Führung vernachlässigte der RSC in den letzten Minuten die Defensivarbeit und fing sich so noch das 5:6 ein, das gleichzeitig den Endstand in einer sehr abwechslungsreichen Begegnung darstellte.

SV Hollfeld AH – RSC Oberhaid AH 12:0 (6:0)

SV Hollfeld AH – RSC Oberhaid AH    12:0 (6:0)     26.10.2013

Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. Eine stark ersatzgeschwächte RSC-Elf (Dank hiermit an die 2. Mannschaft für das Aushelfen mit drei Mann!) trat gegen eine bärenstarke, ball- und kombinationssichere, sowie sehr lauffreudige Mannschaft an. Schon zu Beginn des Spieles zeigte sich eine drückende Überlegenheit der Hollfelder, die es klug verstanden, durch gekonnte Raumaufteilung und Direktspiel immer wieder gefährlich vor dem RSC-Tor aufzutauchen. Da die Hollfelder Spieler sich auch kaltschnäuzig bei der Chancenverwertung zeigten, war am Ende des Spiels das Dutzend an Gegentoren beim RSC voll.

Fazit: zu keiner Phase des Spieles hatte der RSC heute den Hauch einer Chance. Mit etwas Glück hätte zumindest der Ehrentreffer fallen können – diesbezüglich war seitens der gesamten RSC-Elf Anstand und Moral beim „Erdulden“ der historischen Schmach erkennbar.

RSC AH : FSV Phoenix Buttenheim 4:3 (2:0)

RSC AH : FSV Phoenix Buttenheim    4:3 (2:0)                19.10.2013

In einem abwechslungsreichen, von beiden Seiten spielerisch starken Spiel, begegneten sich die Oberhaider und Buttenheimer Fußballer auf Augenhöhe. Trotz der mutmaßlichen körperlichen Überlegenheit der Gäste fanden die RSCler schnell zu ihrem Spiel, drückten aufs Tempo und erspielten sich schon früh erste Tormöglichkeiten.

Weiterlesen: RSC AH : FSV Phoenix Buttenheim 4:3 (2:0)

RSC Oberhaid AH – SV Ebelsbach AH (2:2) 5:3

RSC Oberhaid AH – SV Ebelsbach AH (2:2) 5:3            05.10.2013

Unter der stets souveränen Schirileistung von S. Corintan entwickelte sich bei regnerischen äußeren Bedingungen eine torreiche Fußballpartie. Der SV Ebelsbach trat mit 10 Mann gegen elf RSC-Spieler an. Dass eine Überzahl-Konstellation für den RSC nicht unbedingt zum Vorteil gereichen muss, zeigte sich ja schon in den letzten Spielen, bei denen Schwarz-Gelb in Überzahl agieren konnte. Und so auch am heutigen Samstag Nachmittag. Die RSC-Elf war klar tonangebend, hatte deutlich das Sagen im Mittelfeld, einige gute Torgelegenheiten – die Tore jedoch wurden zuerst einmal vom Gegner erzielt. Das 0:1 in der 15. Min. war ein herrlicher 30-Meter-Schuss in den linken oberen Torwinkel – unhaltbar für Goalie Jochen Saar.

Weiterlesen: RSC Oberhaid AH – SV Ebelsbach AH (2:2) 5:3

   
© ALLROUNDER