Veranstaltungen  

06.07.2019 50 Jahre Fußballabteilung

07.07.2019 50 Jahre Fußballabteilung

03.08.2019 Sommersession

   

Anmeldung  

   

AH-Spiele vom 5.9.-11.10.

RSC Oberhaid AH – FC Bischberg AH    -> ausgefallen.        05.09.2014
FC Eintracht Bamberg AH – RSC Oberhaid AH    -> ausgefallen. 13.09.2014

SC Eltmann AH – RSC Oberhaid AH     2:2(2:1)        20.09.2014
An diesem Samstag Nachmittag stimmte vor allem der kämpferische Einsatz der RSC-Elf. In den ersten zwanzig Minuten war der SC Eltmann spielbestimmend und ging folgerichtig auch mit 1:0 in Führung. Danach war das Spiel ausgeglichen und einige, vielversprechende Angriffsaktionen wurden leider zu überhastet seitens des RSC vergeben. 10 min. vor der Halbzeit dann das 2:0. Auch der weitere Treffer konnte die schwarz-gelben Fußballer in ihren Kampfesbemühungen nicht beirren. Kurz vor der Halbzeitpause wurde M. Stark regelwidrig im Strafraum gebremst. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jakob Then souverän.


Die zweite Hälfte des Spieles war durch mehr Ballbesitz des RSC und einigen guten Torchancen gekennzeichnet. Erst zwei Minuten vor Schluss gelang Mike Wunner per Abstauber der umjubelte Ausgleichstreffer.
Fazit: Kampf, Moral und Siegeswille stimmten an diesem Samstag. Der Fußballabend fand seinen Ausklang unter lebhaften Diskussionen dann noch beim Unterhaider Bremserfest.

SV Wernsdorf AH – RSC Oberhaid AH    -> ausgefallen.        27.09.2014

DJK Tütschengereuth AH – RSC Oberhaid AH      8:0(4:0)         04.10.2014
Eine indiskutable Leistung wurde an diesem Nachmittag von den Alten Herren des RSC beim klassischen „Angstgegner“ abgeliefert. Das Spiel begann mit einem Blitz-Elfmeter-Tor in der ersten Minute für die DJK. Weitere Treffer folgten fast im Minutentakt, so dass es bis zur Pause 4:0 stand. Ein zartes Aufbäumen seitens des RSC war nur in der ersten Viertelstunde durch eine gute Torchance von Oli Dechant zu verzeichnen. Auch die zweite Halbzeit war einseitig – Tütschengereuth konnte bis 8:0 erhöhen.
Fazit: klar unterlegen war man an diesem Nachmittag dem Gegner läuferisch, taktisch und konditionell. Insgesamt war wenig Aufbäumen bzw. Gegenwehr seitens der RSC-ler gegen das Debakel erkennbar. Tröstlich, dass die Partie nicht zweistellig endete.

RSC Oberhaid AH – FC Baunach AH    2:3(1:2)         11.10.2014
Eine sehr gute, kämpferische Leistung zeigte die RSC-Mannschaft gegen Baunach. Hatte man das „Hinspiel“ im Frühjahr gegen Baunach noch deutlich mit einem halben Dutzend Gegentreffer deutlich verloren, so konnte doch halbwegs erfolgreich Revanche genommen werden.
Unter der Leitung von Schiri Dieter Hummel, der die Partie souverän leitete, hatte der FC Baunach zu Beginn mehr vom Spiel. In Führung ging jedoch die RSC-Elf. Stefan Köhler konnte sich nach einem schönen Anspiel aus dem Mittelfeld halblinks durchsetzen und cool vor dem gegnerischen Goalie aus 14 Metern überlegt einnetzen. Schon fünf Minuten später der Baunacher Ausgleich unter tatkräftiger Mithilfe der gelb-schwarzen Abwehrseite. Weiterhin tonangebend der FC Baunach – folgerichtig auch die 1:2-Führung für Baunach durch ein schnelles Zuspiel im 16-Meter-Raum des RSC auf den gegnerischen Stürmer. Goalie Jochen Fuchs war machtlos. Ab der zweiten Halbzeit war dann die RSC-Elf kämpferisch deutlich überlegen und ließ in der Abwehr nur noch wenig gegnerische Angriffe zu. Und über den Kampf gewannen die gelb-schwarzen Fußballer dann alsbald auch die Oberhand über das Spiel. In der 55. Minute der Ausgleich für den RSC Oberhaid. Marco Stark schlug einen Freistoß aus halbrechter Position gekonnt in den Baunacher Strafraum. Dort stand Hilmar Wedler goldrichtig und konnte per Hacke aus 12 Metern ins lange rechte Torwarteck ausgleichen. Mit etwas mehr Fortune und Geschick hätte durchaus auch der Führungstreffer für den RSC fallen können. Leider konnte man die Früchte der Arbeit seitens des RSC nicht mit nach Hause nehmen. Zwei Minuten vor Schluss wurde ein berechtigter Elfmeter an einem Baunacher Mittelfeldspieler verschuldet. Diese Gelegenheit ließ sich der FC Baunach nicht nehmen und konnte zum 2:3 Endstand per Strafstoß einschießen.
Fazit: eine tolle kämpferische Leistung des RSC. Ein Punkt / Unentschieden wäre verdient gewesen, vor allem aufgrund einer guten zweiten Hälfte.

   
© ALLROUNDER